Repellents: Mückenschutzmittel und Mittel gegen Zecken

Gegen Insekten haben sich sogenannte Repellents (lat. repellere = vertreiben) bewährt, die auf die Haut aufgetragen werden, um Mücken, Fliegen, Bremsen und Zecken fernzuhalten. Je nach eingesetztem Wirkstoff und der enthaltenen Wirkstoff-Konzentration werden verschiedene Insektenarten für eine bestimmte Dauer abgewehrt.

repellents

Zuverlässige Mückenschutzmittel und Zeckenmittel erhalten Sie in Ihrer Apotheke.

Dabei hat der Schutz vor Insekten nicht nur den Zweck, unsere Nerven zu schonen und juckende Stiche zu vermeiden. Ein zuverlässiges Repellent kann auch Insekten abwehren, die gefährliche Krankheiten übertragen.

Auf Fernreisen in Risikogebiete für Malaria oder Dengue-Fieber können die Mücken, die diese ernsten Erkrankungen übertragen, mit einem wirksamen Repellent abgewehrt werden. Zusätzlich wird für bestimmte Länder eine medikamentöse Malaria-Prophylaxe empfohlen.

  Doch auch hierzulande spielt der Insektenschutz zur Prävention von bestimmten Infektionskrankheiten eine wichtige Rolle. Zecken zum Beispiel übertragen ernste Erkrankungen wie FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis) und Lyme-Borreliose. Ein wirksamer Zeckenschutz ist daher angeraten – zumal eine Impfung nur gegen FSME, nicht aber gegen Borreliose existiert.

Mehr über Mücken und Zecken als Krankheitserreger lesen Sie hier.

Repellents: Worauf sollte man achten?

Grundsätzlich kann zwischen natürlichen und synthetischen Mückenschutzmitteln gewählt werden. Unter den natürlichen Wirkstoffen hat sich insbesondere p-Menthan-3,8-diol (Citriodiol®) bewährt, das unter den pflanzlichen Wirkstoffen als das bisher wirksamste eingestuft wird1. Citriodiol® wird aus den Blättern des Eukalyptus citriodora gewonnen, der in China beheimatet ist. Zu den synthetischen Wirkstoffen, die in Repellents zum Einsatz kommen, zählen unter anderem DEET und Icaridin. Der Wirkstoff DEET, der bereits 1946 von der US-Armee für mückenreiche Gebiete entwickelt wurde, gilt heute als Goldstandard der Insektenabwehrstoffe2. Für langanhaltenden Schutz sorgen Repellents, die DEET in einer Konzentration von 30 Prozent enthalten (z. B. in Anti Brumm® Forte, in Ihrer Apotheke). Icaridin (z. B. in Anti Brumm® Sensitiv) wiederum ist in seiner Wirkung mit DEET vergleichbar und besitzt darüber hinaus eine sehr gute Hautverträglichkeit. Effektive Repellents zum Schutz gegen Mücken und Zecken erhalten Sie in Ihrer Apotheke. Lesen Sie hier weitere Details über die bewährten Wirkstoffe in Repellents. 1Dr. Stoya, E.: Repellents. PTA Aktuell, Mai 2012 2Dr. Stoya, E.: Repellents. PTA Aktuell, Mai 2012