Insektenschutz in der Freizeit

Den Feierabend oder das Wochenende bei gutem Wetter draußen zu verbringen, das gehört zu den angenehmsten Seiten des Sommers. Wenn man beim Grillabend mit Freunden gemütlich beisammen sitzt oder den Tag mit Baden am See verbringen kann, ist dies Entspannung für die Seele. Auch ein ausgiebiger Wanderausflug, eine gemeinsame Radtour mit der ganzen Familie oder ein romantisches Picknick bei Sonnenuntergang werden bei steigenden Temperaturen endlich wieder möglich.

Schade ist es nur, wenn die freie Zeit in der Natur durch ganze Mückenschwärme oder den Angriff durch Zecken gestört wird, denn dann ist es oft schnell vorbei mit der Entspannung. Mücken können nicht nur unglaublich nervig sein, sie können uns auch den Aufenthalt im Freien durch ihre Penetranz regelrecht verderben. Und auch die juckenden Stiche sind unschön und vor allem lästig.

Zecken hingegen können auch in Deutschland schwerwiegende Krankheiten übertragen, deshalb ist bei ihnen besondere Vorsicht geboten. Da sich diese Blutsauger gerne in hohen Gräsern oder Büschen aufhalten, kann ein gemütlicher Spaziergang durch die Natur auch mit einer festgesaugten Zecke enden.

Egal ob beim Spielen, Grillen oder bei der Gartenarbeit, in unserer Freizeit ist ein zuverlässiger Schutz vor Zecken und Insekten gefragt.

Insektenschutz beim Sport

Sport im Freien – für viele Sportler das Höchste. Gerade bei den langsam steigenden Temperaturen im Frühling oder Sommer hat der Outdoor-Sport wieder Hochsaison. Schluss mit muffigen Umkleidekabinen, überfüllten Aerobic-Kursen und dampfenden Schwimmhallen, „Raus in die freie Natur“ lautet das Motto! Egal ob Laufen, Radfahren, Tennis oder Yoga: Sport an der frischen Luft macht immer besonders viel Freude und sorgt für Abwechslung. Doch so wohltuend und gesund Sport unter freiem Himmel auch sein mag: Gegen Mücken und Zecken sollte man sich in jedem Fall schützen und den Insektenschutz gerade beim Sport nicht außer Acht lassen. Grund dafür ist, dass die Insekten besonders gerne Sportlern auflauern, um im geeigneten Moment zuzustechen. Denn unser Schweiß ist für Mücken und Zecken besonders verlockend.

Dabei können Stechmücken besonders lästig werden und jeglichen Spaß am Aufenthalt im Freien erbarmungslos verderben. Denn wenn ganze Mückenschwärme surrend um uns herum schwirren und einen Angriff nach dem nächsten starten, ist es mit dem angenehmen Training schnell vorbei. Auch wenn vielleicht so mancher Jogger auf der Flucht vor Stechmücken besonders gute Laufzeiten erzielen mag, ist diese Trainingsmethode doch eher gewöhnungsbedürftig. Aus diesem Grund sollte man beim Sport im Freien auf ein geeignetes Mittel zurückgreifen und auch die Kleidung, wenn möglich, entsprechend anpassen. Auch Zeckenstiche sind – besonders wegen der potentiellen Krankheitsübertragung – unbedingt zu vermeiden. Denn sowohl Borreliose als auch FSME (Frühsommer-Meningo-Enzephalitis) sind schwerwiegende Erkrankungen, die mit Spätfolgen verbunden sein können. Der Schutz vor Zecken ist daher von besonderer Bedeutung.

Warum uns Insekten besonders beim Sport so unwiderstehlich finden

Sowohl Zecken als auch Stechmücken verlassen sich bei der Suche nach einem geeigneten Wirt auf ihre Sinnesorgane. Beide Parasiten nehmen vor allem ausgeatmetes Kohlenstoffdioxid sowie Körperdüfte, wie Milchsäure oder Ammoniak, wahr. Mücken folgen dem Duft ihres Blutwirts über größere Distanzen. Sind sie in der Nähe des Wirts angekommen, orientieren sie sich auch an der abgegebenen Körperwärme sowie an visuellen Reizen. Zecken hingegen besitzen ein spezialisiertes Sinnesorgan, das Haller-Organ, das ihnen die Wahrnehmung von chemischen Düften ermöglicht. Da beide Blutsauger insbesondere auch Schweißgeruch wahrnehmen können, sind Sportler für sie sehr beliebte Ziele.

Lesen Sie hier, wie Sie sich vor den lästigen Plagegeistern und gegebenenfalls sogar vor einer Übertragung von Krankheiten schützen können.


Mückenschutz in der Freizeit

Egal ob beim Spielen oder beim gemütlichen Grillabend – im Sommer können Mücken zur regelrechten Qual werden. Umso wichtiger ist es, in der Freizeit auf zuverlässigen Mückenschutz zu achten. Mehr

Zeckenschutz in der Freizeit

Zecken lauern im Gras und im Gebüsch. Selbst im heimischen Garten ist man vor den Blutsaugern nicht sicher. Doch worauf sollte man beim Thema Zeckenschutz in der Freizeit achten? Mehr

Mückenschutz beim Sport

Beim Sport im Freien sind Mücken meist unfreiwillige Zaungäste. Denn die stechenden Insekten fliegen geradezu auf Schweißgeruch. Doch wie kann man sich beim Auspowern effektiv schützen? Mehr

Zeckenschutz beim Sport

Schon mit einfachen Maßnahmen lassen sich Zeckenstiche vermeiden. Damit sinkt auch das FSME- oder Borreliose-Risiko. Lesen Sie hier, wie sportlicher Zeckenschutz idealerweise aussieht. Mehr